Wo Rauch ist, ist auch Feuer sagt eine Redensart und der Umkehrschluss, dass jedes Feuer auch Rauch versursacht, war der Kalifornischen Administrative zu unserem Leidwesen anscheinend ein guter Grund, das Verbrennen von Feuerholz in den Heimischen Kaminöfen an Tagen mit zu hoher Luftbelastung zu untersagen.Die Tage an denen der Grenzwert überschritten wird, werden hier in Radio und Fernsehen als “Spare The Air Day” ausgerufen und es gibt nebst Feuerverbot auch noch jede Menge andere Maßnahmen. Schade nur, dass an “Spare The Air Day” Tagen nicht alle privaten PKW, die über 15 Liter auf 100 Km verbrauchen, Fahrverbot haben. Fast jedes Haus hier hat einen Kamin, 1,4 Millionen in der Bay Area insgesamt. Im Winter ist es hier früh dunkel und auch ein wenig kalt, was geradezu einlädt es sich am Abend vor dem wärmenden Kamin gemütlich zu machen. Aber grade im Winter gibt es hier immer wieder Probleme mit der Luftqualität nach den Standards in Kalifornien, die weit über den Standards anderer Bundesstaaten liegen. Seitdem das Verbrennen von Holz  nur noch eingeschränkt erlaubst ist, werden zunehmend Kamine in Privathäusern von ihren Besitzern stillgelegt oder in Gasbetriebene Kamine umgebaut die „sauberer“ verbrennen.

Unser Kamin ist noch voll intakt und es gibt natürlich auch eine Alternative zum Holz. Mann kann spezielle Briketts kaufen (6 Stück für rund 15 Euro und Jedes brennt ca. 4 Stunden) die ein wirklich sehr schön anzusehendes Feuer machen und dazu absolut sauber verbrennen sollen. Einen Haken hat die Sache nur: das Feuer wird nicht richtig heiß. Als ich dieses Phänomen das erste Mal feststellte, suchte ich nach dem richtigen Wort für dieses spezielle Kaminfeuer: “Fake Feuer”, oder “Disneyland Feuer” kamen mir sofort in den Sinn. Ein Gutes hat es jedenfalls: Carla kann sich nicht so schnell an der Kaminscheibe verbrennen und das ist doch auch sehr viel Wert. Aber irgendwie scheint es einfach nicht richtig zu sein, dass ein Kaminfeuer nicht auch wärmt. Ich hoffe einfach mal, dass es den kommenden Winter nicht zu viele “Spare The Air Day” Tage gibt, damit wir nicht neben dem brennenden Kamin sitzen und frieren müssen ;-).