Ich backe nicht viel. Der Grill ist eigentlich eher meine Sache, aber einmal im Jahr, immer im Frühsommer,  wenn es frischen Rhabarber und Erdbeeren gibt,  mache ich diesem Rhabarberkuchen mit Baiser. Es dauert sein Zeit, und dieses Rezept ist recht arbeitsintensiv,  aber es lohnt sich.

Teig

  • 400g Mehl
  • 100g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200g kalte Butter
  • 2 Eigelbe
  • 2EL Jogurt

Belag

  • 2kg Rhabarber (manchmal mische ich den Baraber mit Erdbeeren)
  • 120g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 500ml Milch
  • 1El Speisestärke
  • 50g gemahlene Haselnüsse
  • 4 Eigelbe
  • 2 Eiweiße

Beisier

  • Baiser:
  • 3 Eiweiß
  • 150g Zucker
  • 1 TL Zitronensaft

 

 

So geht´s

1. Mehl, Zucker, Salz, Butter, Eigelb und Jogurt kräftig durchkneten, zu einer Kugel formen und für 30min in den Kühlschrank stellen.

2. Rhabarber waschen, schälen und in 1cm Stücke schneiden, 40g Zucker drauf und 30min Saft ziehen lassen.

3. Für den Guss Vanilleschotenmark auskratzen. Mark, Schote und 80g Zucker, Milch in einen Topf geben. Stärke mit ein wenig Milch anrühren und untermischen. Eigelbe und Haselnüsse unterrühren. Langsam erhitzten bis die Masse eindickt. Vom Herd nehmen, ein bisschen abkühlen lassen . Eiweiße steif schlagen und unterheben.

4. Ofen auf 200Grad vorheizen. 180 Umluft. Teig auf ein Blech ausrollen , einen kleinen Rand hochziehen. für 10 Min vorbacken.

5. Rhabarber gründlich abtropfen lassen. Auf den Teig legen. Vanillecreme oben drauf. Nochmal für 20 Min in den Ofen.

6. Für das Baiser Eiweisse steifschlagen, wenn fast steif Zucker und Zitronensaft dazugeben, dann sehr steif schlagen. Baiser in einen Spritzbeutel füllen. Gitter auf Kuchen spritzen, nochmal für 10-15 Min in den Ofen. Fertig.

10 Minuten Abkühlen lassen, sofort essen… macht schon recht viel Arbeit und man braucht insgesamt  Min 1,5 Stunden, aber es lohnt sich. Kalorien ?? Nicht drüber nachdenken….

Fotos auf Flickr